Konfirmation am 27. Juni 2021

Im zweiten Jahr in Folge mussten sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie ihre Familien gedulden. Der traditionelle Kofirmationstermin am Palmsonntag (Sonntag vor Ostern) konnte pandemiebedingt nicht eingehalten werden. Der sinkende Inzidenzwert bundesweit und lokal und die damit einhergehenden Lockerungen erlauben mehr Freiheiten. Dies gilt im Blick auf die Durchführung der Gottesdienste und die Gestaltung der Feiern, ob Zuhause oder in der Gastronomie. Der Konfirmationsgottesdienst  in der Uttumer Kirche beginnt am 27. Juni 2021 um 10.15 Uhr.


Gemeindefahrten werden abgesagt

Die Gemeindefahrten sind seit vielen Jahren fester Bestandteil im Jahreskalender der Kirchengemeinde Uttum. Leider müssen sie für 2021 vorerst abgesagt werden. Dies gilt sicher für die mehrtätige Fahrt nach Braunschweig. Sollten die Inzidenzzahlen in der zweiten Jahreshälfte spürbar sinken, können die eintägige Tagesfahrt sowie die halbtägige Seniorenfahrt möglicherweise neu in Planung kommen.


Erneut verschoben: Gottesdienst zur Konfirmation

Seit Jahrzehnten ist Palmsonntag der übliche Konfirmationstermin in der Ev.-ref. Kirchengemeinde Uttum. Er fällt in diesem Jahr auf den 28. März. Doch wie bereits im vergangenen Jahr 2020: Der Konfirmationstermin wird verschoben. Ein neuer Termin ist noch nicht in Sicht. Ohnehin hat der Konfirmandenunterricht im aktuellen wie im vergangenen Jahr fast durchgängug pausiert.


Gottesdienst zum Weltgebetstag am 5. März 2021

Alle Jahre wieder findet in den Kirchen und Gemeinen der Krummhörn ein gemeinsamer Gottesdienst zum Weltgebetstag statt, in Uttum zuletzt im Jahr 2019. Er wird vorbereitet und durchgeführt von den Frauenkreisen. Doch im Jahr 2021 geht es ihm wie so vielen anderen Veranstaltungen auch. Er ist als Präsenzgottesdienst nicht möglich.

Zwei Busse wurden in der Vergangenheit eingesetzt, um die Frauen aus den verschiedenen Ortschaften zum zentralen Gottesdienst zu befördern. Schon da kam frau sich näher. Üblicherweise folgte auf den mit viel Liebe und Engagement vorbereiteen Gottesdienst eine Zusammenkunft bei Tee und Kuchen. All das unterbleibt im Jahr 2021.

Eine Liturgie zum Weltgebetstag gibt es gleichwohl. Vorbereitet wurde sie von Frauen aus Vanuatu, einem kleinen Land im pazifischen Ozean. Es besteht aus 83 Inseln zwischen Australien und Neuseeland. Es entspricht den klassischen Vorstellungen eines Südseepradieses. Doch dieses Paradies ist bedroht. Durch den Klimawandel steigt der Meeeresspiegel unaufhörlich. Vanuatu droht zu versinken. Die Frauen auf Vanuatu laden dazu ein, nicht untätig zu bleiben. Sie loben Gott für seine von ihm wunderschön geschaffene Welt und beten für den Frieden.

Der Weltgebetstag unterstütz weltweit über 100 Projekte für verbesserte Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen. Auf Grund der abgesagten Veranstaltungen wird es an Spenden fehlen, die dringend benötigt werden. Spenden geht heutzutage aber auch online.

Alle weiteren Informationen finden sich auf der Homepage des Weltgebetstages. Auch Online-Gottesdienste finden sich im Angebot.